Erster Blaulichtgottesdienst am Kreishaus

Erster „Blaulichtgottesdienst“ am Kreishaus / Landrat: „Großartiges geleistet“

Den ersten „Blaulichtgottesdienst“ im Kreis Warendorf feierte die Notfallseelsorge im Kreis Warendorf am Wochenende mit etwa 70 Einsatzkräften an der Leitstelle Warendorf. Der ökumenische Gottesdienst am Kreishaus, der von Pastor Frank Vortmeyer geleitet wurde, stand unter dem Motto „Einer trage desanderen Last.“ (Gal 6,2).

m Mittelpunkt standen die Feuerwehren, die Polizei, Rettungsdienstkräfte und Hilfsorganisationen sowie die Notfallseelsorge, auf deren schwierige Arbeit auch in den Fürbitten eingegangen wurde. Mit teilweise sehr persönlichen Wortbeiträgen schilderten Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, betroffene Angehörige und Notfallseelsorger Ihre Gedanken zu Einsätzen.

Zu den Gästen gehörten auch Landrat Dr. Olaf Gericke als Schirmherr der Notfallseelsorge im Kreis Warendorf sowie Kreisordnungsdezernentin Petra Schreier. Im Anschluss an den gut besuchten Gottesdienst nutzte der Landrat die Chance, sich bei den Notfallseelsorgern für ihre Arbeit mit Betroffenen und Angehörigen in Notsituationen zu bedanken. Lob und Anerkennung sprach er auch allen Einsatzkräften aus, die in diesem Jahr nicht nur bei Notfalleinsätzen, sondern zusätzlich auch auf vielfältigste Art und Weise bei der Bewältigung der Corona-Pandemie Großartiges geleistet haben.


 (Kreis Warendorf)


- Hinweis an die Redaktionen:
Bildunterschrift: Beim „Blaulichtgottesdienst“ dankte Landrat Dr. Olaf Gericke den Einsatzkräften. – (Foto: Kreis Warendorf)

Kontakt

Kreisdekanat Warendorf
Am Hagen 1a
48231 Warendorf-Freckenhorst
Telefon: 02581 934710
Fax: 02581 934713
Besuchszeiten: Mo - Fr. 9.00-12.00 Uhr
kd-warendorf@bistum-muenster.de
www.kreisdekanate.de

Kirche im Lokalradio

Kirche im Lokalradio.

"Augenblick mal" jeweils montags bis freitags jeweils um 5.45 Uhr und samstags um 6.15 Uhr 
Beiträge zum hören oder lesen
Kirche in den NRW Lokalradios

Notfallseelsorge

Bei Notfällen, wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schweren Unfällen alarmieren Sie den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112.

weiter

Logo Bistum Münster