Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen

Menschen stehen im Mittelpunkt -
Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster

Die katholischen Beratungsstellen sind offen für alle Menschen in Not, unabhängig von gesellschaftlichem Status, Familienstand, Alter, Religion, Nationalität oder sexueller Orientierung. Das Beratungsangebot wurde dabei über die Jahre hinweg immer weiter ausgebaut entlang der Bedarfe und der  Bedürfnisse der Ratsuchenden, der Kirche und der Gesellschaft. Im vergangenen Jahr wandten sich knapp 11.500 Ratsuchende an die EFL. Sie suchten die geschützten Räume der bistumsweit  37 Beratungsstellen auf, um als Einzelne oder Paare in schwierigen Situationen einfühlsame, am Menschen orientierte und gleichzeitig fachlich kompetente Beratung und Begleitung zu finden.

Die vier EFL Beratungsstellen im Kreis Warendorf können auf weiterhin steigende Beratungszahlen im vergangenen Jahr zurückblicken.

Warum steigt die Anzahl der Ratsuchenden seit Jahren kontinuierlich an? Die Bedingungen für auf Dauer angelegte  Partnerschaften haben sich über die Jahrzehnte  enorm verändert: Um 1900 lag die durchschnittliche Ehedauer noch bei 17 Jahren, während sie heute bei etwa 40 Jahren liegt. Das bedeutet für das Paar einen enormen zusätzlichen Zeitraum, der gestaltet werden will. In den Beratungsstellen wird folglich vermehrt  Beratung im Alter nachgefragt, denn gerade die nachfamiliäre Phase ist krisenanfällig, das Paar ist nach dem Auszug der Kinder eine lange Zeit auf sich selbst zurückgeworfen.

Die Rollenveränderungen von Frauen und Männern machen neue Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf notwendig. Die gewonnenen Möglichkeiten und Freiheiten bedeuten gleichzeitig viel Konfliktpotential und Druck für Paare und Familien, um für ihre spezielle Situation eine gute Lösung zu finden. Eine Paarbeziehung braucht also heutzutage immer wieder aktive Gestaltung und vor allem Pflege.

Zu den häufigsten Beratungsanlässen zählen die Mitarbeiterinnen und  Mitarbeiter alle Themen rund um Partnerschaft, wie Kommunikationsschwierigkeiten, Auseinanderleben und Mangel an Kontakt. Oder aber es entstehen Partnerschaftskrisen, bei denen möglicherweise  Trennungsängste oder Wunsche sich zu trennen eine Rolle spielen. Ganz häufig geht es- analog zu den steigenden Scheidungszahlen der letzten Jahre und Jahrzehnte -  in der Beratung darum, Trennung und Scheidung gut zu bewältigen und auf der  Elternebene tragfähige Lösungen für die Kinder zu finden. Neben der Paarberatung bieten daher alle vier Beratungsstellen auch das Verfahren der Mediation als Möglichkeit zur Konfliktlösung an.

Wenn sich einzelne Frauen und Männer  in den Beratungsstellen bei persönlichen Krisen, Schwierigkeiten und Belastungssituationen anmelden, reicht das Themenspektrum von Stress, Überforderung, Selbstwertproblemen und Konflikten am Arbeitsplatz bis hin zu traumatischen Erlebnissen in der Biografie.  

Für die Beratung stehen im Kreis Warendorf insgesamt 17 Berater und Beraterinnen zur Verfügung, die aus unterschiedlichen sozialen Grundberufen kommen und  über eine mehrjährige Ausbildung zum Ehe-, Familien- und Lebensberater oder ein Masterstudium verfügen. Darüber hinaus haben sich einzelne Kolleginnen und Kollegen spezialisiert in den Bereichen Sexualberatung, Beratung bei Trauma, Kommunikationstrainings etc.

Beratungsstelle Ahlen
Dechaneihof 1
59227 Ahlen
Telefon: 02382 1004
Telefax: 02382 1009
efl-ahlen@bistum-muenster.de

Termine nach telefonischer Vereinbarung
dienstags  von 14.30 - 17.30 Uhr
mittwochs von 9.00 - 12.30 Uhr und
freitags      von 14.30 - 17.30 Uhr
Offene Sprechstunde:
dienstags von 16.00 - 17.00 Uhr 
Beratungsstelle Beckum
Clemens-August-Straße 17
59269 Beckum
Telefon: 02521 821742
Telefax: 02521 805969
efl-beckum@bistum-muenster.de

Termine nach telefonischer Vereinbarung
dienstags      von 9.00 - 12.30 Uhr
donnerstags von 14.30 - 18.00 Uhr
 
Beratungsstelle Oelde
Stromberger Straße 30
59302 Oelde
Telefon: 02522 9379166
Öffnungszeiten:
montags   von  9.00 bis 12.00 Uhr
mittwochs von 9.00 - 12 Uhr
Außerdem können Termine per E-Mail unter efl-oelde@bistum-muenster.de vereinbart werden.

Beratungsstelle Warendorf
Geiske 4
48231 Warendorf
Telefon: 02581 9284391
Telefax: 02581 9284389
efl-warendorf@bistum-muenster.de

Termine nach telefonischer Vereinbarung
montags und donnerstags von 14.00 - 17.00 Uhr
dienstags und mittwochs   von   8.30 - 12.00 Uhr

 

 

 

Kontakt

Kreisdekanat Warendorf
Am Hagen 1a
48231 Warendorf-Freckenhorst
Telefon: 02581 934710
Telefax: 02581 934713
kd-warendorf@bistum-muenster.de
www.kreisdekanate.de

Logo Bistum Münster